Auftaktveranstaltung zum neuen Tourismusprojekt „NaDU“, natürlicher Dorfurlaub

„Natürlicher Dorfurlaub“ ist ein neues Projekt der „Schwarzwald Tourismus GmbH“, zunächst auf drei Jahre ausgelegt, und wird von der Landesregierung in Stuttgart gefördert.

Die Gemeinde Fröhnd ist auf Initiative von Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner bei dieser Aktion mit dabei. Der gute Besuch kürzlich bei der Auftaktveranstaltung in der Gemeindehalle zeigte seitens der Gästevermieter und der Fröhnder Gastronomen doch großes Interesse für ein Mitmachen an diesem touristischen neuen Angebot. Bürgermeisterin Steinebrunner verwies in ihrer Einleitung zum Informationsabend, dass die neue Initiative vom Inhalt her bestens zur Gemeinde Fröhnd passe und auch den Leitgedanken “Fröhnd - Landgemeinde mit Zukunft“ gut erfülle. Dieser Leitsatz ergibt sich aus der Zukunftsstrategie, welche im Jahr 2013 gemeinsam in bürgerschaftlichem Engagement erarbeitet wurde. „Fröhnd ist neben der Landwirtschaft eine Tourismusgemeinde und soll dies auch bleiben“, so Tanja Steinebrunner. Bei ihr laufen die Fäden zusammen für den Aufbau und die Umsetzung des Projekts, in Kurzform „NaDU“, als Ansprechpartnerin vor Ort.

Im Mittelpunkt der neuen Aktion stehen Gästevermieter und Gasthäuser mit weniger als zwanzig Ferienzimmer; diese sollen durch Beratung und neue Perspektiven gestärkt und für die Zukunft nachhaltig fit gemacht werden. Dabei steht das natürliche, kulturelle und sportliche Dorfleben in der Gemeinde Fröhnd im Vordergrund, in dieses sollen die Gäste mit einbezogen werden und sich dabei besonders wohl fühlen. Auch sogenannte Alleinstellungsmerkmale wurden am Infoabend genannt mit welchen Fröhnd besonders punkten kann, so die Historische Klopfsäge, gute Wintersportmöglichkeiten mit Ski-Lift und Flutlicht, das Gleitschirmfliegen mit Start und Landeplatz sowie und einer „Salzoase“ zur Gesundheitsförderung.

Mit den Referenten des Abends, Heide Glasstetter von der Schwarzwald Tourismus GmbH sowie Dirk Monath und Dr. Peter Zimmer von der Beraterfirma „FUTUOR“ waren kompetente Fachleute vor Ort. Der Inhalt der Vorträge mit interessanten Möglichkeiten und Beispielen ließ sichtlich bei den Zuhöreren Zuspruch und Begeisterung aufkommen. Zusammen mit der Gemeinde Fröhnd nehmen einundzwanzig Gemeinden (aus dem GVV Schönau auch die Gemeinde Wieden) an der neuen Initiative zur Förderung des Schwarzwaldtourismus teil; diese sollen werbewirksam digital mit ihren besonderen Angeboten vernetzt werden.

„Schwarzwald Dorfurlaub“, so der Marketingname der Aktion, soll ein unverwechselbares Gütesiegel für einen natürlichen Dorfurlaub mit all seinen Besonderheiten und Schönheiten im Schwarzwald werden, so Referent Peter Zimmer. Beim Aufbau und der Umsetzung des Projekts in der Gemeinde Fröhnd stehen auch beratend oder fördernd zur Seite: Die Schwarzwaldregion Belchen, das Landratsamt Lörrach, die Biosphärenverwaltung in Schönau und der Naturpark Südschwarzwald sowie die LEADER-Förderkulisse.
Für eine persönliche und individuelle Beratung der Interessenten in der Gemeinde Fröhnd hat die Kommission zwei Tage festgelegt; die Beratung ist kostenlos.
Anmeldungen dazu bis einschließlich 10. Mai 2019 bei Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner zu den Sprechzeiten oder unter Telefon 332 sowie unter info@froehnd.de.
 

Auf dem Foto:
Teilnehmer der Auftaktveranstaltung in Fröhnd mit Gästevermietern, Gastwirten, Gemeinderäten, Vertretern der Schwarzwaldregion Belchen, Landratsamt Lörrach und des Biosphärengebietes sowie den Kommissionsmitgliedern der Agentur „FUTOUR“. Bildmitte Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner zusammen mit Heide Glasstetter (rechts) von der Schwarzwald Tourismus GmbH mit der Fahne des Schwarzwaldlogos.

Gemeinde Fröhnd

Unterkastel 21
79677 Fröhnd
Telefon 07673 332
Fax 07673 888 790
E-Mail info@froehnd.de
Kontaktformular

Verbandsverwaltung

Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald
Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
Telefon 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14

info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten der Verbandsverwaltung im Rathaus Schönau

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag                    
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr