Fröhnd » Projekte » Sorgende Gemeinde

Konzept für 20 neue Wohnungen in Fröhnd

In der Abendveranstaltung „Sorgende Gemeinde - Wir lassen das Leben im Dorf! Wie das Miteinander der Generationen gelingen kann“ wurde unter anderem ein schlüssiger Planungsentwurf für zwanzig neue Wohnungen im Ortsteil Unterkastel vorgestellt.

Anlass für diese Vorplanung gibt das Gasthaus „Zur Wiese“, bei welchem nach dem Tod des Inhabers der Gaststätten- und Beherbergungsbetrieb zum Erliegen kam. Seit Längerem ist die weitere Verwendung und Nutzung ungewiss. Die jetzigen Erben, so Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner an der Versammlung, sind aber gewillt das Grundstück nutzbringend durch einen Verkauf in eine Gemeindeplanung einzubringen. Die Bürgermeisterin sieht in dem Grundstück Potenzial zur Weiterentwicklung der Gemeinde durch Schaffung neuen Wohnraums unter dem Titel „Zusammen leben in Fröhnd“. Damit soll auch einem langsamen aber steten Einwohnerrückgang entgegengewirkt werden. Nach den Worten von Tanja Steinebrunner ist in Fröhnd Bedarf an neuem Wohnraum vorhanden. Bisher mussten Bau- oder Kaufwillige sowie Wohnungssuchende oft abgewiesen werden, mangels entsprechenden Gelegenheiten. Ein Baugebiet in der Gemeinde steht derzeit auch nicht zur Verfügung, so ist auch die Erschließung eines solchen recht teuer. So könne jetzt, wenn sich die Gelegenheit bietet, mit einer Neubebauung des Grundstücks „Zur Wiese“, ohne zusätzlichen Flächenverbrauch, hervorragende Wohnplätze geschaffen werden für Singles, Familien bis zu den Senioren. Das Grundstück, das für eine Bebauung vorgesehen ist, liegt nur rund fünf Gehminuten von den Bushaltestellen an der B 317 entfernt. Außerdem biete eine Bebauung mit einem Wohnhaus eine hervorragende Ergänzung zur geplanten neuen Ortsmitte Fröhnd im unmittelbaren Bereich.

Der Zeller Bauingenieur Markus Rümmele erläuterte mit seiner Kollegin Christiane Dalcolmo anhand einer Planungsskizze die Machbarkeit des Vorhabens, welches einen Abriss des bestehenden Gebäudes und einen Neubau vorsieht in Form eines dreigeschossigen Wohnhauses mit zwei Hälften. In der Mitte ein Eingangs- und Verweilbereich mit Fahrstuhl und links und rechts davon in den Stockwerken Wohnungen in verschiedenen Größen. Laut Architekt Rümmele könne er sich zur baldigen Umsetzung des Vorhabens eine Bauträgerschaft vorstellen, sei aber auch gegen eine genossenschaftliche Lösung offen. Doch jetzt gelte es, so Rümmele, das Interesse bei Kaufwilligen der Wohnungen zu wecken. Erst müssten für rund die Hälfte der Wohnungen Kaufoptionen vorliegen, dann könne man mit der eigentlichen Projektplanung und Finanzierung beginnen. Die Vorplanungen liegen derzeit auch im Rathaus in Fröhnd aus und können eingesehen werden. Info: Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner, Telefon 332 und Ing. Büro Markus Rümmele, Zell.

Gemeinde Fröhnd

Unterkastel 21
79677 Fröhnd
Telefon 07673 332
Fax 07673 888 790
E-Mail info@froehnd.de
Kontaktformular

Verbandsverwaltung

Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald
Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
Telefon 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14

info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten der Verbandsverwaltung im Rathaus Schönau

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag                    
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr